Hier wachsen die feinen Früchte und Beeren

Auf unserem Landwirtschaftsland in Ötlingen am Tüllinger Hügel arbeiten mein Mann und ich seit mehr als 20 Jahren nach den Richtlinien des organisch-biologischen Landbaus. Als Kleinstproduzent sind wir jedoch nicht bio-zertifiziert.
Wir haben viele alte und zum Teil seltene Sorten angebaut, für deren Erhalt sich Pro Specie Rara einsetzt. Unsere Wildsträucher bieten Schmetterlingen, Vögeln, Wildbienen und anderem Getier Nahrung und Unterschlupf. Wir verwenden nur Kompost und organischen Dünger und versuchen, Schädlinge mit Nützlingen in Schach zu halten. Die Früchte verkaufen wir entweder direkt oder wir verarbeiten sie zu Fruchtaufstrich, Sirup und anderen Köstlichkeiten.

Was nicht auf unserem Land wächst, kaufen wir bei ausgewählten Lieferanten ein. Dabei achten wir auf faire Produktionsart und, soweit möglich, auf regionale Herkunft.
Die Bio-Zitrusfrüchte kommen von griechischen Kleinbauernbetrieben. Wir kaufen sie bei Gebana ein und unterstütze damit den fairen Handel.

Die Produktion

Unsere Produkte entstehen in sorgfältiger, traditioneller Handarbeit. Wir probieren immer wieder neue Kreationen aus.
Da wir nur kleine Mengen aufs Mal herstellen, ist nicht immer alles erhältlich.